Lebenslauf von Josef Wladimir Federmutz

189731. 1. in Tattenitz geboren
Grundschule in Müglitz
Kadettenschule in Olmütz
1916Soldat in der k. u. k. Armee
1917leicht verletzt in den Kämpfen in Südtirol und aus der Armee nach Brünn entlassen.
Büroangestellter.
Privatunterricht in Zeichnen und Malen.
1920Ladengeschäft für Stickereivorlagen und Handarbeitsmuster.
1926Buchhalter in einer Kohlenvertriebshandelsgesellschaft.
1938Umzug nach Troppau.
Prokurist in der Kohlenvertriebshandelsgesellschaft.
1945Flucht vor der näherrückenden Ostfront nach Tattenitz, wo die Eltern ihren Alterssitz hatten.
1946Aussiedlung nach Nürtingen.
Freiberuflich : Entwürfe für verschiedene Firmen.
Maler und Graphiker.
Einzel- und Gruppenausstellungen in Nürtingen, Kirchheim u. a.
196525. 2. in Nürtingen gestorben. Nachruf in der »Schönhengster Heimat«
Signatur von Josef Federmutz Signatur von Josef Federmutz Signatur von Josef Federmutz Signatur von Josef Federmutz Signatur von Josef Federmutz Signatur von Josef Federmutz
impressum